Gleichgeschlechtliche Lebensweisen

Hessischer Aktionsplan für Akzeptanz und Vielfalt

„Die freie Entfaltung der Persönlichkeit und volle gesellschaftliche Teilhabe setzen voraus, dass jeder Mensch, ungeachtet seiner sexuellen und geschlechtlichen Identität, gesellschaftliche Akzeptanz erfährt und sein Leben ohne Benachteiligungen und Diskriminierungen gestalten kann.“

(Regierungsprogramm „Verlässlich gestalten – Perspektiven eröffnen“, Hessen 2014-2019, Auszug)


Hessen hat inzwischen eine gute Tradition, für die Akzeptanz von Menschen mit unterschiedlichen sexuellen und geschlechtlichen Identitäten zu werben. Diese wird nun mit dem Hessischen Aktionsplan für Akzeptanz und Vielfalt konsequent fortgeführt und weiterentwickelt. Mit dem Aktionsplan legt erstmals eine Hessische Landesregierung umfangreiche Handlungsempfehlungen vor, um die Lebenssituation von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans*, inter* und queeren  Personen (abgekürzt LSBT*IQ) in den Blick zu nehmen, sie zu verbessern und bestehende Diskriminierungen abzubauen.

Erarbeitungsprozess

Gemeinsam mit den Interessensvertretungen der LSBT*IQ Community hat die Landesregierung den Hessischen Aktionsplan für Akzeptanz und Vielfalt erarbeitet. Die Erstellung basiert auf einem breit angelegten Beteili­gungsprozess, in dem die spezifischen Lebenssituationen von LSBT*IQ näher beleuchtet, Vorschläge erarbeitet sowie der Austausch zwischen Zivilgesellschaft und Landesverwaltung gefördert wurde.

Übergeordnete Ziele des Hessischen Aktionsplans für Akzeptanz und Vielfalt

(auszugsweise)

  • Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt
  • Freie Entfaltung der Persönlichkeit
  • Offenes und diskriminierungsfreies Leben
  • Wertschätzung von Vielfalt in der Landesverwaltung
  • Geschichtsaufarbeitung und Erinnerungsarbeit
  • „Hilfe zu Selbsthilfe“ (Empowerment)

PDF „Hessischer Aktionsplan für Akzeptanz und Vielfalt“

Landesprojekte für Akzeptanz und Vielfalt

Die Antragsfrist für „Landesprojekte für Akzeptanz und Vielfalt 2017“ endete am 15.04.2017, sobald eine neue Ausschreibung veröffentlicht wird, informieren wir Sie an dieser Stelle.

PDF Ausschreibung 2017 (barrierefrei, Frist endete am 15.04.2017)