Gleichgeschlechtliche Lebensweisen

"Allein unter Heteros" - Zur Situation von lesbischen und schwulen Jugendlichen im ländlichen Raum

Im Januar 2006 erschienen: Dokumentation "Allein unter Heteros" - Zur Situation von lesbischen und schwulen Jugendlichen im ländlichen Raum

"Allein unter Heteros" - so fühlt sich ein Teil der lesbischen und schwulen Jugendlichen im ländlichen Raum.
Wer sich outet, riskiert viel. "Es gibt nicht den Zeitpunkt, an dem man es realisiert, sondern den, ab dem man es sich eingesteht", so ein junger Auszubildender aus einem nordhessischen Landkreis.
Ein großer Teil junger Lesben und Schwuler lebt außerhalb der hessischen Großstädte. Das Leben als jugendliche/r Lesbe oder Schwuler auf dem Land oder in Kleinstädten muss nicht zwangsläufig problematisch sein. Aber einige Untersuchungen kommen zu dem Schluss, dass die Situation für Jugendliche dort schwieriger ist als in den Städten. Es gehört viel Mut dazu, als junge/r Lesbe oder Schwuler die sexuelle Orientierung im ländlichen Raum offen zu leben. Beleidigende und verletzende Äußerungen bis hin zu körperlichen Angriffen gehören zu den Erfahrungen, die Homosexuelle auf dem "Land" häufiger erleben.
Die nun vorliegende Dokumentation einer Tagung des Hessischen Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheits und des Hessischen Jugendrings gibt einen Einblick in die Lebenssituation von lesbischen und schwulen Jugendlichen im ländlichen Raum. Darüber hinaus werden Bildungsarbeit und Beratungskonzepte sowie ein Netzwerk aus der offenen Jugendarbeit vorgestellt und deren Praxisansätze in Workshops veranschaulicht.

Inhalt der Dokumentation
* Dr. Meike Watzlawik, Jugendliche erleben sexuelle Orientierungen
* Christoph Behrens, Die Lebenssituation von jungen Schwulen und Lesben im ländlichen Raum
* Thomas Rattay, Das Konzept des Arbeitskreises Sexuelle Orientierungen Schleswig Holstein
* Stephanie Nordt/Thomas Kugler, Junge Lesben und Schwule auf dem Land
* Andrea Lang, Power up - Förderung eines professionellen Umgangs mit Jugendlichen auf der Suche nach ihrer sexuellen Identität
* Sonja Guber/Miriam Linder, Möglichkeiten und Grenzen der Lesbentelefonberatung im ländlichen Raum

Wiesbaden 2005, 30 Seiten, Redaktion: Marie-Christin Winkler, Layout: Nicole Meinhardt, DIN A4, Preis: 3,50 zzgl. Versand

Die Dokumentation ist erhältlich beim Hessischen Jugendring, Schiersteiner Str. 33-33, 65187 Wiesbaden, Tel. 0611-990830, Fax 0611-9908360

Sie ist im Internet zu bestellen unter http://www.hessischer-jugendring.de (Publikationen).